• Kirschkuchen mit Mascapone (28 cm Form)

    • 2 Gläser  Kirsche(n) (Sauerkirschen)

    • 120 g       Schokolade, Zartbitter

    • 95 g         Butter oder Margarine

    • 120 g       Zucker

    • 3,5 Pck.  Vanillezucker

    • 1 Prise    Salz

    • 6              m.-große        Ei(er)

    • 250 g       Haselnüsse, gemahlen

    • 60 g         Haselnüsse, gehackt

    • 2,5 TL     Backpulver

    • 2,5 EL     Amaretto

    • 120 g       Quark (Magerquark)

    • 300 g       Mascarpone

    • 300 g       Schlagsahne

    • 2 Pck.     Tortenguss, klar, für 400 ml Flüssigkeit

    Zubereitung

    Kirschen in ein Sieb gießen, gut abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Schokolade fein reiben.

     Weiches Fett, 95 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und Salz mit dem Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier trennen. Eigelb in die Schaummasse rühren. Schokolade, Nüsse und Backpulver mischen und mit dem Likör ebenfalls unterrühren. Eiweiß steif schlagen. Portionsweise mit einem Schneebesen unterheben.

    Obstbodenform einfetten. Mit Mehl und Mandelblättchen ausstreuen. Teig in die Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175°C/Umluft:150°C) ca. 35 Minuten backen. Auf einem Gitter etwas auskühlen lassen. Aus der Form stürzen und ganz auskühlen lassen.

     Quark, Mascarpone und Rest Vanillinzucker cremig aufschlagen. Sahne halbfest schlagen und unter die Mascarpone – Quark – Masse rühren. Tortenboden mit der Creme bestreichen und ca. 50 Minuten kühl stellen. Kirschen auf der Creme verteilen. 300 ml Kirschsaft abmessen. Restlichen Zucker und Tortengusspulver in einem kleinen Kochtopf mischen. Den Kirschsaft darin glatt rühren und unter weiterem Rühren kurz aufkochen lassen. Den Kirschguss von der Mitte aus über die Kirschen verteilen. Die Torte noch ca. 2 Stunde kühl stellen.