Eierlikör-Torte mit Fondant

Zum Wochenende soll ich eine Fondant-Torte zum Geburtstag backen. Aber ich wollte nicht schon wieder den Biskuitteig nehmen, so kam mir die Idee den Stricknadel-Kuchenteig bzw. Eierlikörtorte dafür zu nehmen.

Das Rezept dazu:

250 g    Butter
250 g    Zucker
6           Eier
1 Pck.   Vanillezucker
250 g     Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Die Butter, den Zucker und Vanillezucker verrühren und dann nach und nach die Eier dazu geben. Das Mehl und Backpulver mischen und dann zu der Masse geben. Das ganze in eine 26er oder 28er Springform geben und bei 170°C für ca. 50 min backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einer 8-er Stricknadel oder einem Löffelstiel Löcher in den Kuchen stechen. 1 kleine Tasse Kaffee, 2 Eßl. Kakao, 2 Eßl. Zucker und 2 „Stamperl“ Rum verrühren und in die Löcher gießen. Dann den Kuchen erkalten lassen und am besten über Nacht ruhen lassen, dann zieht er besser durch und schmeckt noch viel leckerer.

Den fertig gebackenen Boden aus der Backform  nehmen und auskühlen lassen. So sieht der fertig gebackene und ausgekühlte Boden dann aus.                                                                                                  

Mit einer 8er Stricknadel oder einem Löffelstiel Löcher in den Boden stechen, für die Kaffee-Rum-Mischung.                                                                                            

 Um so mehr Löcher in dem Boden sind um so besser schmeckt er dann, da er die Kaffee-Rum-Mischung besser aufnehmen kann die Mischung sich besser in Boden verteilt.             

 Um die Kaffee-Rum-Mischung in den Boden zu bekommen, habe  mir eine Einwegspritze in der Apotheke geholt. Das hat super funktioniert.

Dann 2 Becher Schlagsahne steif schlagen und den Kuchen damit bestreichen. Und zum Schluss noch etwas Eierlikör auf die Sahne.

Ich habe das Ganze etwas abgewandelt. Ich werde die Sahne in die Mitte den Kuchens geben und dann den Kuchen mit Fondant überziehen und verzieren.

Wie schon geschrieben, habe ich das Rezept etwas abgewandelt, da ich den Kuchen mit Fondant bezogen habe. So habe ich den Eierlikör in die Sahne gegeben. Zu erst habe ich den unteren Boden mit der Sahne bestrichen und dann den oberen darauf gelegt. Zu Schluß den ganzen Kuchen mit der Creme bestrichen.

Dann habe ich den Fondant ausgerollt, der auf die Torte sollte. So sah dann die Eierlikörtorte mit dem Fondant darüber aus.

Und zum Schluß wurde das ganze mit Rosen aus Fondant dekoriert. Am unteren Rand der Torte habe ich ein Band aus Fondant herumgelegt. So sah die Torte dann ganz toll aus.